Am Sonntag, den 18 Dezember findet das traditionelle Weihnachtskonzert des Blasorchesters des TV 1862 Langen statt. Anders als in den vergangenen Jahren verbrachten die Musikerinnen und Musiker kein gemeinsames Probenwochenende, sondern es wurde im letzten Vierteljahr mehrmals samstags in den Räumen am Jahnplatz intensiv geprobt. Zusätzlich zu den wöchentlichen Proben fanden außerdem Satzproben statt, in denen Dirigent Michael Schließmann zusammen mit dem Orchester die Musikstücke durcharbeitete.

 

Eröffnet wird das Weihnachtskonzert am 4. Advent durch das TV-Blasorchester mit der Fanfare of the Common men von Aaron Copland. Allgemein bekannt wurde das Werk durch die britische Rockband Emerson, Lake an Palmer, die das Stück interpretierte und damit einen ihrer größten Hits landete. Es wurde in Titelmelodien im Fernsehen verwandt und sorgte in mehreren Spielfilmen für dramatische Wirkung.

Es folgt ein Werk des finnischen Komponisten Jean Sibelius: Finlandia wurde in den Jahren 1899/1900 komponiert, als Finnland ein Teil des Russischen Reiches war und die Finnen gegen die zunehmende „Russifizierung“ protestierten.

Das Musikstück Auf einem persischen Markt von Albert W. Ketelbey entführt die Zuhörer in die Welt von Tausendundeiner Nacht: eine Karawane nähert sich, Bettler singen ihr Bettlerlied und die schöne Prinzessin schreitet über den Marktplatz. Am Abend führen die Händler ihre Kamele aus der Stadt und die Silhouette der Karawane verschwindet in der Ferne.

Mit der Carmen Quadrille von Komponist Eduard Strauß werden dem Publikum Klassik-Hits aus der berühmten Oper Carmen von Georges Bizet zu Gehör gebracht.

Natürlich ist auch ein Marsch mit auf dem Programm. Der UNO-Marsch wurde als der Marsch der Vereinten Nationen bekannt und setzt dem übergeordneten Ziel des Friedens ein musikalisches Denkmal.  

Mitwirkende bei dem Weihnachtskonzert ist das Projektorchester des Blasorchesters, das beim Weihnachtskonzert im letzten Jahr seinen ersten öffentlichen Auftritt mit Bravour bestand. Eines der Musikstücke ist der Welthit des koreanischen Rapper Psy Gangnam Style und sicher den meisten Zuhörern bekannt: Mehr als 1 Milliarde Klicks bei YouTube und tausende tanzende Menschen.

Ebenfalls mit dabei ist die Bläserklasse der Adolf-Reichwein-Schule, die gemeinsam mit dem Projektorchester u.a. das Stück Pirates of the Caribbean, auch Fluch der Karibik genannt, dem Publikum vorstellen wird.

Mit A Christmas Ouvertüre stimmt das Blasorchester des TV Langen das Publikum dann auf die bevorstehenden Weihnachtsfeiertage ein. Es folgt das Stück Winter Wonderland, ein englischer Song, von dem es mittlerweile viele verschiedene Künstler-Aufnahmen gibt; darunter mit prominenten Sänger wie Dean Martin, Frank Sinatra und Elvis Presley.

Das Konzert findet am Sonntag, den 18.12.2016 um 17 Uhr in der TV Halle am Jahnplatz statt. Der Kartenverkauf hat bereits begonnen. Karten für 8 Euro (ermäßigt 5 bzw. 3 Euro) gibt es bei allen Orchestermitgliedern, in der Langener Blumenstubb und im Geschäftszimmer des TVL am Jahnplatz sowie an der Abendkasse.

 


 

Kategorie: TVL Orchester

Zur Vorbereitung für das Weihnachtskonzert verbrachten wir das letzte Wochenende im November im Jugendzentrum Ronneburg. Am Freitag, den 27.11. starteten wir Richtung Main-Kinzig-Kreis. Dort angekommen wurden zuerst die Zimmer bezogen und die Instrumente in den Übungssaal gebracht. Schon am Freitagabend begann die erste Probe.

Der Samstag stand ganz unter dem Motto ‘Musik‘. Nur noch wenig Zeit war es bis zum Konzert am 4. Advent und unser Dirigent Michael Schließmann übte intensiv mit uns, um den Musikstücken den letzten Schliff zu geben. Und doch blieb am Nachmittag dann noch Zeit für einen Spaziergang in der Umgebung des Jugendzentrums, bevor dann am Abend nochmals geprobt wurde. An dieser Stelle herzlichen Dank an die Musikerinnen und die Ehefrauen, die uns mit ihren leckeren Kuchen verwöhnten.

Auch nach den anstrengenden Proben kam die Geselligkeit nicht zu kurz, denn das Probenwochenende verbindet musikalische Arbeit mit Geselligkeit in der freien Zeit. Im Gemeinschaftsraum saßen wir an den Abenden gemütlich beisammen. Am Sonntagvormittag wurde dann ein letztes Mal im Übungssaal musiziert und nach dem gemeinsamen Mittagessen waren dann doch alle froh, als es nach den anstrengenden Proben wieder nach Hause ging.

Am Freitag, den 18. Dezember nahmen wir dann unsere Plätze auf der Bühne zur Generalprobe ein. Die Musikstücke wurden nochmals gespielt und unser Dirigent wünschte uns Allen gutes Gelingen für das Konzert. Am Samstag früh trafen wir uns dann am Jahnplatz, um den Saal weihnachtlich herzurichten. Es hieß Stühle für die Besucher aufstellen, Bühne schmücken, den großen Weihnachtsbaum, der in der Ecke vor der Bühne stand, mit Kugeln und Lichterkette zu schmücken.

Zum Ausklang unseres Musikjahres gehört das traditionelle Weihnachtskonzert am 4. Advent dazu. Und dann war es soweit: Erwartungsvolle Zuhörer warteten am Sonntag den 20.12.2015 in der fast voll besetzten TV Halle am Jahnplatz auf den Beginn des Konzertes.

Den Auftakt machte das neu gegründete Projektorchester, das das Konzert mit der „James Bond Theme“, Titelmelodie der James-Bond-Filme, eröffnete. Es folgten die „Bohemian Rhapsody“, der Nummer Eins-Hit von Freddie Mercury und der Band Queen und „A whiter shade of pale“, ein Song, der dem sogenannten „Baroque Rock“ zugeordnet wird.

Während vor der Tür schon aufgeregt die Jugendlichen der Bläserklasse der Adolf-Reichwein-Schule warteten, legten die Nachwuchsmusiker das Lied „Smoke on the Water“ der britischen Rockband Deep Purple auf die Notenständer. Laut einer US-amerikanischen Umfrage ist dies das bekannteste Lied nach deren Nationalhymne.

Dann wurde gemeinsam mit der Bläserklasse „Pirates of the Caribbean“, Soundtrack der Piratenfilmreihe von Walt Disney, gespielt. Zum Abschluss erklang ein weihnachtliches Medley, bevor es nach großem Applaus des Publikums in die Pause ging.

Mit dem Konzertmarsch „Blauer Enzian“ von Ernst Hoffmann eröffnete dann das Blasorchester des TV Langen den zweiten Teil des Konzertes. Es folge das Werk “Morgenstimmung“, allseits bekannt aus Werbung, Film und Fernsehen und einen Hauch von Palmen und Akazien im Morgengrauen in die Jahnhalle. Als nächstes erklangen schwungvolle Melodien von Franz Lehar,  auf typische Weise von dem kürzlich verstorbenen Musiker James Last interpretiert. Mit „Petite Fleur“ folgte ein in den 50‘er Jahren komponierter Jazztitel, der begleitet vom Orchester von einer Solistin am Es-Alt-Saxophon vorgetragen wurde. Hits des King of Rock ‘n‘ Roll folgten im Anschluss mit „Songs of Elvis Presley“. Der Künstler gilt als der erfolgsreichste Solo-Künstler und als einer der wichtigsten Vertreter der Rock- und Popkultur des 20. Jahrhunderts.

Weihnachtlich wurde es dann mit dem Stück “The Little Drummer Boy“. Dieses Weihnachtslied erzählt die Geschichte eines Jungen, der für das neugeborene Jesuskind auf seiner Trommel spielt, da er so arm war, dass er ihm kein Geschenk machen konnte. Zum Abschluss erklang ein Weihnachtslieder Potpourri mit klassischen Weihnachtsliedern und lud das Publikum zum Mitsingen ein. Wir freuten uns über den großen Applaus und beschlossen das Konzert mit der Zugabe „Graf Waldersee Marsch“; im Refrain das in Deutschland als Adventslied bekannte Stück Tochter Zion. Zusammen mit Moderator und Dirigent wünschten wir unserem Publikum dann noch Frohe Weihnacht und waren froh über das gelungene Konzert.

An dieser Stelle herzlichen Dank an Heinz-Georg Sehring. Wie in den vergangenen Jahren übernahm er die Moderation. Er unterhielt das Publikum in bewährter Art und Weise, sorgte für manchen Lacher im Publikum und verschaffte den Musikern etwas Zeit zum Luftholen zwischen den Musikstücken. Nicht zu vergessen die Gestaltung der Bühne durch die Langener Blumenstubb: weiße Christrosen und Silberblatt verbreiteten ein weihnachtliches Flair, obgleich die Temperaturen vor der Turnhalle eher frühlingshaft waren. 

Unser besonderer Dank gilt unserem Dirigenten Michael Schließmann, der das Programm zusammenstellte und es mit beiden Orchestern einstudiert hat. Er übte geduldig mit uns, auch wenn in der Probenphase der ein-oder andere "schiefe Ton" erklang. Lieben Dank Michael.

 

Kategorie: TVL Orchester

 

Weihnachtskonzert 2014

Zur Vorbereitung unseres Weihnachtskonzertes haben wir wieder Ende November ein Probenwochenende in Affhöllerbach verbracht. Ja, die Wasserproblematik war auch in diesem Jahr. Unser Dirigent Michael Schließmann absolvierte mit uns die erste Probeneinheit am Freitagabend. Am Samstag hatten wir neun Übungsstunden. Danach waren wir zunächst „platt“ und Michael heiser. Sonntag haben wir noch bis zum Mittagessen geübt und konnten so gut vorbereitet noch die letzten wöchentlichen Proben musizieren. Wieder in Satzproben, also Holzblasinstrumente für sich und Blechblasinstrumente ebenso. Erst bei der Generalprobe am 19. Dezember waren wir wieder zusammen.

Zu Beginn des Konzertes musizierten, unter der Leitung von Anita Scheuermann, die Bläserklasse der Reichwein-Schule und unser eigener Nachwuchs. Sie begannen mit dem „Bananenboot Song“, es folgte „Chariots of Fire“ und „Stille Nacht“. Sie haben, auch unter ordentlichem Lampenfieber, ihren Part sehr gut musiziert. Anita erklärte noch die Ausbildungsarbeit in Schule und Verein. Dann gab es noch das obligatorische Foto.

Nun wurde die Bühne vom großen Orchester, 48 MusikerInnen plus Dirigent und Moderator, besetzt. Das Programm begann mit der Eröffnungsfanfare der Tondichtung „Also sprach Zarathustra“ von Richard Strauss. Danach folgte aus der Oper „Zar und Zimmermann“ von Lortzing der „Holzschuhtanz“. Nun kam die sehr anspruchsvolle Overture zu der Oper „Nabucco“ von Giuseppe Verdi zu Gehör. Hier waren die Instrumentengruppen solistisch tätig, angefangen von den Posaunen zu Beginn, den vier jungen Flötistinnen (die haben von den Läufen bestimmt auch nachts geträumt) bis hin zur großartigen Soloklarinette von Katja. Viel Beifall gab es für dieses Musikstück. Danach konnten wir aufatmen und in die Pause gehen.

In dieser Pause konnten wir den Fanclub unserer Posaunistin Julia kennen lernen, ihre Mitschüler waren gekommen und beeindruckt. Nach der Pause ging es mit einem Potpourri aus dem Musical „West Side Story“ von L. Bernstein weiter, danach folgte die „Hanna-Polka“, die musikalisch sehr gut umgesetzt wurde. Ein Höhepunkt der Publikumsgunst war die Bearbeitung des Marsches „Alte Kameraden“ in klassischer Art mit Swinganteilen darin. Dann gab es drei Helene-Fischer-Titel, die Komposition trug den Titel „Helene in Action“. Bei diesen flotten Titeln begleitete uns Corinna mit dem E-Bass. Der weihnachtliche Teil des Konzertes begann mit der „Parade der Zinnsoldaten“ von Leon Jessel. Ein kleines feines Musikstück worin die Flöte, die Trommel, das Fagott und das Glockenspiel solistisch hervor treten.

Nun folgte das traditionelle Weihnachtslieder-Potpourri „In heil`ger Nacht“ und als Zugaben die „Petersburger Schlittenfahrt“ und „Atemlos“ von Helene Fischer. Das Konzert wurde wieder von Heinz-Georg Sehring moderiert, er konnte den Neuzugang Nils (Waldhorn) im Orchester begrüßen. Wir bekamen viel Beifall. Die Musikauswahl unseres Dirigenten wurde sehr gelobt. Das hat uns alles sehr gefreut.

 

Danke für Ihren Besuch!

 

Kategorie: TVL Orchester

Die Vorbereitungen für das traditionelle Weihnachtskonzert des TV Blasorchesters sind in vollem Gange. Das Orchester verbrachte das letzte Wochenende im Jugendzentrum Ronneburg im Main-Kinzig-Kreis. Das Probenwochenende verbindet musikalische Arbeit mit Geselligkeit nach den anstrengenden Proben. Und es blieb auch noch etwas Zeit für einen Spaziergang in der Hügellandschaft rund um das Jugendzentrum.

Dirigent Michael Schießmann hat ein abwechslungsreiches Programm für das Konzert zusammengestellt. Und zum ersten Mal wird das neu gegründete Projektorchester des TV Blasorchesters auf der Bühne stehen und seine Stücke dem Publikum darbieten. Mit dabei ist auch die Bläserklasse der Adolf-Reichwein-Schule.

Es wird unter anderem die Titelmelodie aus James Bond, gerade wieder aktuell durch den angelaufenen James Bond-Film Spectre, sowie das Lied “Smoke on the Water“ zu hören sein. Ein Lied von der Band Deep Purple, das zu den meistverkauften und bekanntesten Werken der Rockmusik gehört.  

Melodien von Elvis Presley, dem “King of Rock ‘n‘ Roll“ stehen dann auf dem Programm des zweiten Teils des Konzertes ebenso wie ein Medley des bekannten Komponisten und Big-Bandleaders James Last, der mit seinem Happy-Sound große Erfolge feierte.

Das Werk “Morgenstimmung“ des norwegischen Komponisten Edvard Grieg ist allseits bekannt, da es in Werbung, Film und Fernsehen häufig verwendet wird. Zum Abschluss wird dann das Stück “Little Drummer Boy“ auf die Notenständer gelegt. Dieses Weihnachtslied erzählt die Geschichte eines Jungen, der für das neugeborene Jesuskind auf seiner Trommel spielt, da er so arm war, dass er ihm kein Geschenk machen konnte.

Ein Medley bekannter Weihnachtslieder stimmt dann das Publikum auf die bevorstehenden Weihnachtsfeiertage ein und lädt zum Mitsingen ein.

Natürlich kann an dieser Stelle nur ein Teil des Konzertprogrammes erwähnt werden. Seien Sie gespannt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und auf gemeinsame schöne Stunden am 4. Advent. 

Das Konzert findet am Sonntag, den 20.12.2015 um 17 Uhr in der TV Halle am Jahnplatz statt. Der Kartenverkauf hat bereits begonnen. Karten für 8 Euro (ermäßigt 5 bzw. 3 Euro) gibt es bei allen Orchestermitgliedern, in der Langener Blumenstubb und im Geschäftszimmer des TVL am Jahnplatz sowie an der Abendkasse.

 

Kategorie: TVL Orchester

Das Blasorchester stellt sich vor

Das Blasorchester des Turnvereins 1862 Langen e.V. , Kulturpreisträger 2012 der Stadt Langen, pflegt ein Repertoire von volkstümlicher, moderner und sinfonischer Blasmusik sowie Kirchenmusik.

Die Konzerte des TVL-Blasorchesters sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Kulturprogramm der Stadt Langen und ihre Beliebtheit wurde stets durch zahlreichen Besuch gekennzeichnet. Seit 1984 wird jeweils  am 4. Advent ein großes Weihnachtskonzert gegeben, ein Höhepunkt im musikalischen Jahr.

Neue Musiker/innen sind jederzeit herzlich willkommen!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.