Im März qualifizierte sich die Gruppe „Eleganzia“ vom TV 1862 Langen der Abteilung Rhythmische Gymnastik und Tanz als Hessenmeister für die Deutschen Meisterschaften. Diese fanden in Berlin im Rahmen des internationalen deutschen Turnfestes statt, welches alle vier Jahre ausgetragen wird.

Am Montag den 5. Juni erbrachte die Gruppe im Vorkampf eine herausragende Leistung in den beiden Disziplinen Gymnastik und Tanz, wodurch sie sich für das Finale als Erstplatzierte am Nachmittag qualifizierten.

Sie präsentierten dem Kampfgericht sowie den Zuschauern in der Berliner Messe eine emotionale Tanzgestaltung der Liebestragödie von Romeo und Julia. Zudem stieß die dramatische Gymnastik mit Keule und Reifen zu einer klassischen Musik von David Garrett bei den Zuschauern auf Begeisterung.

Dies wurde mit lauten Applaus und Jubelschreien belohnt.

 

Nach einem langen, aufregenden Wettkampftag hatte das Zittern ein Ende und die Mädchen wurden mit einer hervorragenden Wertung von 29,35 Punkten Deutscher Jugend-Meister 2017.

Die Gymnastinnen fuhren überglücklich mit einer Goldmedaille des deutschen Turnerbundes nach Hause. Die Trainerinnen, Katrin Schlöder und Jennifer Janotta, sind stolz auf die erbrachte Leistung.

 

Zur Gruppe gehören: Alicia Schubert, Kaja Hunsicker, Juliane Weis, Lisa Weubel, Laura Väth, Selina Neubecker und Karolin Deyerberg.

Kategorie: RGT - Neuigkeiten